#153-Wenn einer eine Reise tut, dann braucht er gute Apps

Vor einigen Tagen sind wir von einer Reise aus Rom zurück gekommen. Auf dieser Reise haben wir im Freundeskreis einige nützliche Apps besprochen und ich schreibe jetzt mal zusammen, was uns auf einer Reise so alles helfen kann.

 Vor Beginn einer Reise

Auf Reisen, besonders im Ausland, kommen zum Teil erhebliche Roaminggebühren für Mobiles Internet auf uns zu, deshalb sollte man soweit als möglich auf Mobiles Internet verzichten.

Dazu muss man alle notwendigen Informationen auf dem Smartphone haben.

Da ich auch im Ausland navigieren und auf die Benutzung von Papierkarten verzichten will, brauche ich eine Offline Karte die mir schnell und genau die Umgebung zeigt. Ich muss hier auch Ziele und Favoriten hinterlegen können.

Meine Bedürfnisse erfüllt hier

Maps.me

Ich kann diverse offline Karten herunterladen. Diese sind auch schön modular aufgebaut. Ich brauche nicht ganz Italien auf dem Smartphone, es reicht mir Rom und Umgebung. Dieser Kartenbereich braucht viel weniger Speicher auf dem Gerät.

Maps.me kommt mit vielen Informationen um Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Bushaltestellen usw. Ich kann sehr leicht eigene Favoriten hinzufügen.

IMG_0021

Ich kann diese Favoriten einer bestimmten Gruppe zuordnen. Einmal ausgewählt, kann ich zu jedem Punkt navigieren. Alles ohne Internetverbindung. Die Karten sind schnell, viel schneller als alle Internetkarten.

Reisen über Zeitzonen hinweg

Was bei Reisen in andere Kontinente oft ein Problem bereitet, sind die verschiedenen Zeitzonen.

Fliegt man zum Beispiel von Frankfurt nach Tokio, so steht auf dem Ticket die Abflugzeit in Frankfurt und die Ankunftszeit in Tokio. Dies in den Kalender einzugeben ist heute kein Problem mehr.   IMG_0025 IMG_0026

Man gibt als Abflugzeit die Frankfurter Zeit ein und als Ankunftszeit des Termins die Tokioter Zeit.

Kommt man in Tokio an, dann stellt man die Zeit des iPhones auf Tokio Zeit und dann sieht man alle Termine in der Heimat in der richtigen Zeit.

Flugticket/Bahnticket

Apropos Tickets. Bei vielen Anbietern und Fluggesellschaften kann man die Bordkarte oder das Ticket oder die Hotelreservierung inzwischen in Apple Wallet übertragen. Kommt man auf dem Flughafen an, so sieht man im Sperrbildschirm die Bordkarte und kann damit direkt einchecken. Am Gate wird der QR Code gescannt und alles ist gut.

IMG_0024

Öffentliche Verkehrsmittel

Wenn man in einer fremden Stadt unterwegs ist, und wenn es sich um eine Großstadt wie Berlin oder Rom handelt, dann macht es keinen Sinn mit dem Auto unterwegs zu sein. Viel schneller kommt man hier mit öffentlichen Verkehrsmitteln voran. Aber wie fahren die Busse und Bahnen und von wo fahren diese.

Ich verwende seit einiger Zeit die App Moovel. Die App weiss genau wo ich mich befinde (GPS). Ich gebe mein Ziel ein und sofort sucht die App alle möglichen Verbindungen zur aktuellen Zeit.

IMG_0022

Ich suche mir aus dem Ergebnis eine Verbindung aus und laufe zur Haltestelle, geführt von der App.

Moovel berücksichtigt alle Verkehrsmittel und Umstiegspunkte.

Für Moovel benötigt man allerdings eine Internetverbindung. Das Datenvolumen ist aber gering.

Bilder aus dem Urlaub

Hier benutze ich seit Jahren den Apple Fotostream, welchen ich an Freunde und Verwandte teile.

Jeder kann somit an der Reise teilnehmen indem er die Bilder anschaut. Hierzu benötigt man ebenfalls Internet. Allerdings reicht das WLAN im Hotel oder in einem Restaurant hier aus. Im Ausland findet man freies WLAN ja häufiger als in Deutschland.

Bilder von meiner Kamera übertrage ich per WLAN auf das iPhone und teile die Bilder dann im Fotostream. Meine Kamera verfügt über WLAN und kann mit einer App auf dem iPhone Bilder austauschen.

Reiseberichte

Jeden Abend schreibe ich einen kleinen Tagesbericht in der App Dayone. Hier füge ich ein Bild des Tages hinzu und fertig ist eine schöne Erinnerung, die ich immer wieder anschauen kann. Dayone benutze ich schon seit Jahren als Tagebuch. Reisen werden unter dem Tag Reisen eingetragen und sind so leicht wieder zu finden.

Reisen mit Smartphone kann interessant und schön sein. Zu dieser Auswahl käme noch die Kindle App, welche dich Bücher ohne viel Gewicht lesen lässt und und und.

Zuviel Smartphone ist auch schlecht im Urlaub. Aber die vorgestellten Apps machen das Erlebnis einfacher.

Dranbleiben – es gibt noch Hoffnung