#154-Wenn das Feuer erlischt – warum Großbetriebe bedroht sind

Die Industrie in Deutschland und auch in der Welt wird von Großbetrieben bestimmt. Firmen die Hunderttausende von Beschäftigten und auch schon viele Jahre Bestand haben.

Die allermeisten dieser Betriebe sind in einer Zeit entstanden, als es darum ging möglichst viel, in möglichst kurzer Zeit zu produzieren. Realisiert wurde dies durch Massenproduktion.

Die Welt hat sich aber weiter gedreht.

Viele Produkte, die einst in Serienproduktion hergestellt wurden, sind entweder im Überfluss vorhanden oder aber die Produkte gibt es heute nicht mehr.

Cassettenrecorder, Schallplattenspieler, Analoge Fotoapparate, Fernsehapparate und Diaprojektoren.

„Wer nicht geht mit der Zeit, der geht mit der Zeit“. (Götz Werner)

Viele Innovationen, die die Welt wirklich veränderten und gerade weiter verändern, werden von kleinen Firmen und Teams geschaffen. Die großen Firmen stehen ratlos und lächelnd daneben und kümmern sich gerade um die nächste Abgasaffäre.

Die SMS, jahrelang die Cashcow der großen Telefongesellschaften, wurde von einer kleinen Truppe in Rente geschickt. Ein ganzes Geschäftsmodell ist entfallen.

Warum ist von den Telefongesellschaften niemand darauf gekommen?

Die konnten gar nicht darauf kommen, da sie mit der SMS weiter Geld verdienen mussten. Jede Idee, die der SMS Abteilung gefährlich werden könnte, verschwindet in der Versenkung. Wer stellt schon sein Geschäftsmodell in Frage, wenn er gerade damit viel Geld verdient.

Große Firmen waren im Zeitalter der Industrialisierung notwendig, da man nur so große Stückzahlen zu günstigen Preisen produzieren konnte.

Die Zeiten haben sich aber geändert. Hardware und Elektronik werden heute günstig in Asien produziert. Der eigentliche Mehrwert liegt im Gehirn, der Software.

Nokia und Apple produzierten beide Smartphones mit denen man im Internet surfen, Musik abspielen und Filme schauen konnte, aber Nokia ist heute weg vom Marktplatz.

  • Firmen und Unternehmen erfüllen einen Zweck, 
  • liefern einen Service oder 
  • decken ein Bedürfnis. 

Alle Firmen wurden von Menschen gegründet, die eines dieser Dinge hervorragend lösen wollten. Niemand ist mit der Idee von EBIT und Gewinn an den Start gegangen.

Jeden Menschen und jede Firma treiben eine Bestimmung. Ein Warum!

Dieses Warum ist der Geist einer Firma und die Mitarbeiter sind die Seele einer Firma.

Mit zunehmender Größe einer Firma muss man aus organisatorischen Gründen immer mehr Menschen einstellen, die nur wegen dem Geld arbeiten, wegen der eigenen Karriere und die das Warum der Firma nicht leben. Das Warum ist Aufgabe der Führung. Diese muss diesem Warum alles unterordnen auch den Gewinn.

Apple war so eine Firma unter Steve Jobs. Der hartnäckig seine Vorstellungen von bedienbaren Produkten umsetzte, keine Dividenden auszahlte und das Unternehmen trotzdem zum wertvollsten der Welt machte.

Er lebte das Warum. Er brauchte kein Benchmark, welches eine Firma immer gleicher, immer durchschnittlicher macht. Große Menschen folgen niemandem – nur ihrem Antrieb, ihrem Warum.

Große Firmen tun das auch.

In den großen Unternehmen ist dieses Warum nirgendwo mehr zu spüren. Risikobereitschaft gibt es keine, niemand setzt alles auf rot um zu gewinnen.

Das Internet stellt Wissen und Information zur Verfügung. Für Alle! In Sekundenbruchteilen! Das Wissen der Welt ist verfügbar aber auch alle Produzenten der Welt und alle Händler der Welt. Habe ich eine Idee für ein Produkt, kann ich mir über das Internet jemanden suchen, der es produzieren kann. Ich kann mit ihm kommunizieren, er kann irgendwo auf der Welt sein und ich muss nicht unbedingt dorthin fahren.

Brauche ich eine Dienstleistung, eine Software, kann ich auch hier einen Freelancer am Strand von Thailand beauftragen diese für mich zu schreiben.

Es ist heute einfach nicht mehr nötig, riesige Produktionsanlagen zu besitzen. Das Internet macht meine Idee, mein Warum zu einer Virtuellen Firma.

Mit einem Raspberry PI und etwas Hardware kann ich alle Automatisierungsaufgaben der Industrie lösen – für 30€ ?

Die großen Firmen sind bedroht, unsere Arbeitsplätze auch – wenn das Feuer erlischt.

Dranbleiben – es gibt noch Hoffnung

Lesenswert:

Start with Why

Was Unternehmen großartig macht

Gibt es eine maximale Größe für eine Firma?