#115 – Doping im Beruf – oder wenn die Motivation fehlt.

Gerade lese ich in der Zeitung, dass der Gebrauch von Aufputschmitteln und Stimulanzien im Arbeitsalltag zugenommen hat. Fast 3 Millionen Menschen sind davon betroffen. Fast 60 Millionen Fehltage im Jahr sind ein Ergebnis davon. (Quelle: RNZ 18.3.2015) Diese Nachricht schockiert mich. Im letzten Blog habe ich mich mit Motivation beschäftigt. Motivation ist der Abstand zwischen … weiterlesen

#107 – Was haben Bleistifte und Führung gemeinsam?

Wenn in einem Unternehmen gespart wird, beginnt das meistens mit den Bleistiften, oder mit Katalogen, oder Weihnachtskalendern, oder Papier oder oder oder. Hierbei handelt es sich immer um die kleinen Dinge des Lebens. Peanuts sozusagen. Dinge die jeder braucht und die das Leben richtig schwer machen wenn sie fehlen. Wenn nämlich Bleistifte fehlen und Ingenieure … weiterlesen

#91 – Wer nur Zahlen im Fokus hat, verliert die Mitarbeiter und die Struktur

Wir kennen das, um die Kosten zu senken und effektiver zu werden, werden wir 12000 Mitarbeiter abbauen. Die Börse jubelt die Analysten freuen sich. „Der Tod eines Mannes ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik.“ (Stalin) Das Milgram Experiment hat gezeigt, dass wir mit Menschen, von denen wir getrennt sind, anders umgehen … weiterlesen

#60 – Bullshit Bingo – oder C.E.O kann eigentlich jeder?

Wir müssen die Prozesse verbessern, den Vertrieb optimieren unsere Kerngebiete stärken usw.
Wie das geschehen soll darauf gibt es keine genauen Angaben. Nur das eine bestimmte Anzahl von FTE gehen muss bleibt als Botschaft hängen.

Und ich habe wieder ein neues Wort gelernt. Human Ressource kannte ich schon aber Full Time Equivalent kannte ich noch nicht. Wenn man Menschen rausschmeißt sagt man das heute in einer anderen Sprache. Ihr kennt ja meine Kernaussage, wenn etwas richtig schlecht und beschissen ist, hat es einen englischen Ausdruck.

Wenn dieser Status erreicht ist, dann hat die Führung bereits versagt. Firmen die Mitarbeiter entlassen müssen haben Probleme. Wer dauerhaft erfolgreich sein will muss wissen warum er das tut was er tut. Und wenn Geld der einzige Grund ist, braucht man sich nicht zu wundern wenn das Unternehmen Probleme hat.

Unternehmen funktionieren im Prinzip wie Menschen. Das wird mir immer klarer. Wie soll es auch anders sein, denn Unternehmen ohne Menschen kenne ich nicht und da wir Menschen unsere Welt erschaffen sind Unternehmen wie Menschen. Schauen wir uns nochmal den Automaten Mensch an:

20130409-142518.jpg

Also kommen wir mal zu meinem Automatenmodell vom Mensch und schauen uns an wie eine Firma tickt. (Ich behandle hier eine Aktiengesellschaft. Bei Personengesellschaften ist die Führung Teil des Modells von Welt und kann deshalb schneller agieren )
Wie beim Automat Mensch ist in der Firma das Modell von Welt der wichtigste Teil.

Alles geregelt - PDF-XChange Viewer_2013-06-24_14-43-26

Dies ist die Summe aller Beschäftigten, ihre Verknüpfung und ihr Wissen. Diese Menschen verhalten sich wie ein Neuronales Netzwerk. In diesem Bereich werden die meisten Entscheidungen gefällt die auf die Welt wirken. Tägliche Entscheidungen. Dieses Modell von Welt reagiert sehr schnell und hat eine ihm innewohnende Überzeugung, Gefühle und Vorlieben. Die Menschen haben sich wegen dieser Dinge einst bei dieser Firma beworben. Firmen suchen Menschen aber auch Menschen suchen sich bewusst Firmen aus.
Wie beim Menschen wirken Firmen überwiegend über dieses Modell von Welt. Beim Menschen nennen wir dies Körpersprache.
Stimmen in einer Firma die Ziele und Überzeugungen fällen die Mitarbeiter täglich die richtigen Entscheidungen.

weiterlesen