#174-Du bist der Durchschnitt … Menschen scheitern am Umfeld

Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen mit denen du die meiste Zeit verbringst. Die meisten Menschen scheitern am persönlichen Umfeld!

  • Hast du dich schon einmal in deinem Freundeskreis umgeschaut?
  • Was sind das für Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst?
  • Noch genauer, mit welchen fünf Menschen verbringst Du am meisten Zeit?

Schau dir diese fünf Menschen einmal genau an. Welche Eigenschaften zeichnen Sie aus, welche Werte vertreten diese Menschen? Sind sie eher Einzelkämpfer oder Teamplayer ? Sind Sie schlauer als du? Wissen sie mehr als du? Sind sie reicher als du?

Wenn du diese Analyse genau durchführst wirst du folgendes feststellen:

Die Menschen mit denen du die meiste Zeit verbringst, sind so ähnlich wie du! Ist das etwas besonderes oder warum ist das so?

Wir Menschen sind soziale Wesen. Seit Jahrhunderten kommen wir in Gruppen zusammen. Diese Gruppen teilen die gleichen Werte oder haben den gleichen Glauben. Zu Menschen mit anderen Werten haben wir immer Misstrauen.

Da die Werte eines Menschen sein tägliches Verhalten wesentlich beeinflussen, sind die Menschen in unserer Gruppe mit ähnlichen Verhaltenseigenschaften unterwegs. Wir suchen nach Menschen die sich so Verhalten wie es zu unseren Werten passt.

Jetzt ist es aber so, dass die Wirkung von Menschen nicht nur in eine Richtung funktioniert. Durch das Wechselwirkungsgesetz beeinflusst mein Verhalten auch dein Verhalten und dein Verhalten mein Verhalten.

In jeder Gruppe kommt eine weitere menschliche Eigenschaft dazu, wir wollen dazu gehören. Wir wollen Teil der Gruppe sein was sich in ähnlichen Verhaltensmustern artikuliert. Die Gruppe gibt uns Menschen seit Jahrtausenden Schutz und Anerkennung.

Der Amerikaner Jim Rohn hat folgenden Spruch geprägt:

Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen mit denen du die meiste Zeit verbringst!

  • Wenn das stimmt, dann bleibt alles so wie es ist, wenn sich nicht alle fünf Menschen weiter entwickeln.
  • Wenn das stimmt, dann kannst du dich nur verändern, wenn du dich mit anderen Menschen umgibst.
  • Wenn das stimmt, dann bleiben Gruppen in ihrem Denken geschlossen, bis neue Personen dazu kommen.

Die Amerikaner haben auch folgenden Satz:

„If you are the smartest person in the room, you’re in the wrong room“

Wenn du in einem Raum der Intelligenteste, der Smarteste bist, dann bist du im falschen Raum.

Wenn du in allem der Beste im Raum bist, kannst du von den anderen nichts lernen. Du kannst dich nicht weiter entwickeln.

Genau darin liegt die Ursache warum sich manche Menschen weiterentwickeln und andere nicht. Die einen bleiben immer in ihrer Gruppe und verbringen die Zeit immer mit den gleichen fünf Menschen.

Die anderen lernen neue Menschen kennen, lernen neue Dinge und Umgebungen. Neues führt zu neuen Verknüpfungen in unserem Gehirn. Wir verändern uns.

Frage dich einmal, was du in den letzten fünf Jahren erreicht hast und wie sich dein Leben verändert hat. Wen hast du in diesen fünf Jahren kennen gelernt und wen hast du nicht mehr getroffen?

Die meisten stellen bei dieser Frage fest, dass sie immer noch mit den selben Menschen ihre Zeit verbringen und sich ihr Leben auch nicht nennenswert verändert hat. Die Umstände sind unser Schicksal. Die Gruppe bestimmt unser Verhalten und unseren Werdegang.
Ich habe einen Tipp für dich:

Von den Menschen mit denen du die meiste Zeit verbringst sollten maximal 60% so sein als du, 20% sollten weniger intelligent, weniger reich, weniger erfolgreich sein als du und 20% sollten erfolgreicher sein, intelligenter sein und erfolgreicher als du.

Diese Mischung bezieht sich nicht auf die Anzahl deiner Freunde sondern die Zeit, welche du mit ihnen verbringst!

Die 20% die erfolgreicher sind treiben dich an, geben dir Motivation und inspirieren dich.  Nichts ist wichtiger als Inspiration in der heutigen Zeit. Für die 20% die weniger erfolgreich sind solltest du der Mentor sein. Gib dein Wissen weiter, teile deine Ideen und helfe den Menschen voran zu kommen.  Soziales Engagement macht glücklich und verlängert nachweislich das Leben.

Erfolg ist dabei nicht gleichzusetzen mit Geld. Ich treffe immer wieder inspirierende Menschen mit Geist und Erfolg, die wenig mit Geld am Hut haben.

Die richtigen Menschen sind wichtiger als alles Geld der Welt.
Dranbleiben – es gibt noch Hoffnung!

Folgender Artikel könnte noch interessant sein :

http://www.businesslifehack.de/peer-group-effekt-oder-warum-fuenf-menschen-bestimmen-wie-viel-geld-du-verdienst/